Kurztrip Sport

Mountainbiken im Schwarzwald

5. April 2015
Titelbild Bad Herrenalb Mountainbike

Nach Orkan Niklas, der so richtiges Scheißkackregenwetter mit sich brachte, war’s heute doch recht angenehm. Also habe ich eine neue App auf meinem Handy ausprobiert…

Jaaa, es kann manchmal recht langweilig werden, wenn es gerade nicht zu viel zu tun gibt. Hat man zu wenig Freizeit, wünscht man sie sich. Hat man zuviel davon, weiß man oft gar nicht was man damit anstellen soll. Aber dann hatte ich plötzlich Lust auf Rad fahren und -schwupp- gleich mal nach einer Handyapp für Radkarten gegoogelt. So hab ich komood entdeckt.

Ich bekam gleich ein paar Tourenvorschläge und ich fand die Mountainbike-Tour zur Schweizerkopfhütte ganz nice. Also Offline Karte geladen und am nächsten Tag bin ich aufs Rad gesprungen und los geradelt. *klapper*

Sturm ‚Niklas‘ hinterlässt seine Spuren… ist das wirklich ein iPhone Foto?!

Ganz schön heftig, was der Sturm da letzte Woche angerichtet hat. Überall halbe Baumkronen auf den Wegen verteilt, ab und zu sieht man auch mal einen Baumstummel am Wegesrand und dann liegen ganze Bäume auf der Strecke. Klasse. Absteigen und Fahrrad schultern… *klapper*

Zwei Stunden später und nach einigen anstrengenden Steigungen komme ich kurz vor Bad Herrenalb auf dem Sägberg an. Ein Schild sagt mir, dass es hier wohl einen Felsenkeller gibt. „Cool!“ denke ich, „Kann ich ein paar Fotos machen. Super!“. Allerdings finde ich den Eingang nicht…

Mittlerweile ist mir ziemlich kalt. Anscheinend habe ich die Jahreszeit unterschätzt und zusätzlich kühlt der Wind mich auch ganz schön aus. Nachdem ich mein Käsebrot schnabuliert habe entscheide ich mich runter ins Dorf zu fahren und die nächste S-Bahn zurück nach Karlsruhe zu nehmen. Immerhin waren es doch 20km durch den Wald. Gut war’s!

[yellow_box]Notiz an mich:
Mal nachschauen, was da hinten an der Gangschaltung so klappert…[/yellow_box]

Das gefällt dir vielleicht auch

No Comments

Kommentar verfassen